Repertoire ZURÜCK

Es klopft bei Wanja in der Nacht

Das Stück ist eine Inszenierung nach dem gleichnamigen Buch von Tilde Michels und Rainhard Michl, das mit dem Gustav Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet wurde.

Ein Familienprogramm für die kalte Jahreszeit, für Kinder von 4 - 10 Jahren
und für Erwachsene


In einer eisig kalten Winternacht klopft es bei Wanja an die Tür. Ein Hase, ein Fuchs und ein Bär bitten um Einlass in Wanjas Häuschen. Wanja öffnet ihnen die Tür, denn sie versprechen, sich gegenseitig in Ruhe zu lassen.

In der Rahmenhandlung bekommt Katja von ihrem Freund Wanja ein Paket. Auf dem Zollschein steht als Inhalt: eine Geschichte.
Katja ist Erzählerin und agiert mit den holzgeschnitzten Tischmarionetten auf offener Bühne.

Die stimmungsvolle Inszenierung erzählt auf der Fabelebene vom Fressen und Gefressen werden, von Toleranz und Verträglichkeit trotz Andersartigkeit.



PRESSE


... Ein liebevoll gestaltetes Bühnenbild, ausdrucksstarke
Spielfiguren, eine spannende und dennoch kindgerechte
Handlung, die dabei aber nicht verniedlichend, sondern
realitätsnah ist, dies zeichnet ein gutes Theaterstück für
Kinder aus.
All dies konnte das Puppentheaterstück "Es klopft bei Wanja in der Nacht" auf sich vereinigen...



Regie: Dörte Kiehn
Spiel & Text: Ilsebyll Beutel
Figuren & Ausstattung: Elke Schmidt und Christian Schweiger
Musik: Ines Fuchs

Spieldauer: 45 Min.
Bühnenbreite: 5 m
Bühnentiefe: 3 m
Höhe: 2,80 m

Sichthöhe bei 1 m - 1,30 m, daher Podest erwünscht, oder gestaffelte Sitzplätze, oder ansteigende Sitzreihen

STARTSEITE